Donnerstag, 2. Juni 2016

Produktest "Milka Ailpenilchschokolade"

Wie ich vorletzen Sonntag schon geschrieben habe durfte ich Milka "Alpenmilchschokolade" testen, ich habe mich wirklich gefreut darüber und eigentlich noch mehr meine Männer, denn die essen alle gerne Schokolade....

Ich fand es einfach mal klasse, das es keine Schokolade mit Toppings war, sondern wirklich ganz normale Schokolade ohne irgendetwas...leider fand ich sie auch sehr süss, aber ich glaube das ich da kein "normaler" Esser bin, seitdem ich meine Ernährung aus gesundheitlichen Gründen umstellen musste, bin ich was das angeht sehr eigen geworden.....meine Männer fanden sie so klasse das die erste Tafel gleich weg war....


Nun haben wir überlegt war wir leckeres mit den restlichen beiden Tafeln machen konnten und sind zu dem Entschluss gekommen ein Schokokuchen muss es werden....
Also gesagt getan...:)

Zutaten:
4 Eier getrennt
200g Kovertüre (in dem Falle Milka)
200g Butter
70g Zucker ( den habe ich rausgelassen)
120g Mehl
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
1 El Milch

Die Butter und die Schokolade im Wasserbad schmelzen, (ein bisschen auskühlen lassen), das Eigelb und den Zucker schaumig schlagen, die Butter/Schokolademischung langsam dazugeben und zu einer glatten Masse vermengen, Eiweis steif schlagen und beiseite stellen, Mehl in die Butter Eigelb/Schokoladenmasse und zu einem glatten Teig vermengen dann das Eiweis darunterheben....in ein mit Backpapier ausgelegte Form geben und bei 150° Umluft 40-50 backen...
gut auskühlen lassen...


Nur Schokoladenkuchen wäre ja langweilig also ging es weiter:

Den ausgekühlten Schokoladenkuchenin der Mitte durchschneiden...

Füllung:
400g Schmand
abgeriebene Schale einer Orange (alternativ geht bestimmt auch Zitrone)
einwenig von dem Saft (nicht zuviel, sonst schmeckt es zu sehr nach Orange)
1EL selbstangesetzer Vanillezucker

alle auf den Kuchen geben, den Deckel wieder oben auf legen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen)


dann haben wir 200g Milka (die habe ich dazu gekauft, da es mir klar war das die beiden Tafeln nicht reichen werden ;) geschmolzen und als Guss über den ganzen Kuchen gemacht....
fertig....:)
von aussen:


innen:


Fazit:
Milka "Aplenmilch" ist eine tolle Schokolade, ohne jegliche Toppings kommt sie wirklich lecker daher...sie schmilzt gleich im Mund und ist wirklich zart....zu verarbeiten lässt sie sich gut, da sie wirklich auch da gleich schmilzt....einzig der Zuckergehalt hat mich persönlich mal wieder aus der Bahn geworfen, aber im Vergleich zu anderen Schokoladen, hat sie nicht mehr oder weniger Zucker.
Meine Männer waren begistert.

Ich wünsche Euch eine schöne Rest-Woche und lasst es Euch gut gehen, bleibt gesund!

Merlina

Keine Kommentare: